Mediation

Mediation geht auf eine über 2500 Jahre alte chinesische Tradition zurück. Für Konfuzius war jeder Konflikt ein Zeichen mangelnder Bildung, Gerichtsverfahren führten traditionell zu Schande und Gesichtsverlust. Ziel der Mediation war und ist es noch heute, einen Streit mit einer einvernehmlichen Lösung zu beenden, bei der jede Partei etwas gewinnt.

Mediationsverfahren eignen sich besonders zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten in langjährigen und/oder internationalen Geschäftsbeziehungen, über alle Sprach- und Rechtsordnungsgrenzen hinweg.

Stefan Rüll ist ausgebildeter Mediator und Gründungs- und Vorstandsmitglied des 2005 gegründeten Vereins "Mediation in den Medien - Mediation in the Media, Music & the Arts (MiMMA) e.V." (www.mimma.de); vgl. auch die Publikation „Mediation in den Medien“ in AfP, Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht 2003, S. 514 ff. oder hier als PDF.